Krampus- und Perchtenlauf, Glühweinstand, Geld-zurück-Aktion

Publiziert in Veranstaltungen

Waginger Geschäftswelt bereitet sich allmählich auf die Adventszeit vor

Waging am See. Die Adventszeit steht vor der Tür. Nur noch etwa zwei Wochen – dann sollte zumindest der Adventskranz schon gekauft sein. Auch die Geschäfte bereiten sich bereits auf diese, für die meisten Branchen wichtigste Umsatzzeit des Jahres vor: mit der Dekoration ebenso wie mit Angeboten. Und die Werbegemeinschaft Waging bewegt tut zusammen mit den Läden das Ihrige, um der Kundschaft den Einkauf zu versüßen und zusätzliche Kunden anzulocken.
Konkret ist dies zum einen der regelmäßige Glühweinstand am Marktplatz, wo man beim Ratschen und Sich-Aufwärmen den Tagesstress ein Stück weit abfallen lassen kann. Zum anderen kann man bei der „Geld-zurück-Aktion“ der örtlichen Geschäfte darauf hoffen, dass sein Teilnahmeschein gezogen wird und man den Wert seines Einkaufs bis zu 50 Euro in Form eines Einkaufsgutscheins wieder zurückbekommt. Damit Zeit zum Einkaufen bleibt, sind viele Geschäfte an den Advents-Samstagen bis 16 Uhr geöffnet. Und dann locken noch Events wie der Kramperl- und der Perchtenlauf.
Die erste Aktion der Vorweihnachtszeit in Waging findet am Mittwoch, 5. Dezember, statt: der Kramperlauf. Gegen 18 Uhr werden die Waginger Ortsstraßen voller Kramperl sein, die vor allem unter den jugendlichen Besuchern angenehme Schauergefühle verbreiten und durchaus ab und zu ihre Ruten spüren lassen werden.
Und dann gibt es auch heuer wieder den Aufmarsch der Perchten, die mit ihren grimmigen Masken für zwiespältige Gefühle sorgen, wenn sie durch die Straßen des Marktes sausen, mit Licht- und Lärmeffekten besonderer Art. Dieses Jahr findet dieses besondere Ereignis, das immer scharenweise Besucher anlockt, am Samstag, 8. Dezember, ab 16 Uhr statt.
Einen besonderen Anreiz bieten Waginger Geschäfte während der Adventszeit bei ihrer Aktion „Einkaufen – und Geld zurück“. Die teilnehmenden Mitgliedsgeschäfte von Waging bewegt geben bei einem Einkauf Teilnahmescheine an die Kunden aus, auf denen die Bon-Nummer der Quittung eingetragen wird. Dann muss der ausgefüllte Zettel in den Briefkasten am Glüheinstand eingeworfen werden, und jeder dieser Teilnahmescheine nimmt an der täglichen Verlosung teil. Jeden Werktag wird ein Gewinner gezogen: Der Glückliche bekommt seinen Einkauf in Form eines Gutscheins bis zu einer Summe von 50 Euro wieder zurück, den er in allen teilnehmenden Betrieben einlösen kann. An den vier Adventssamstagen steigert sich die Gewinnchance enorm: Es werden jeden Samstag gleich vier Kunden gezogen.
Als fester Bestandteil gehört der Glühweinstand zum Waginger Advent, der heuer von ehemaligen Gardemädchen des Faschingsvereins „So Halunke“ organisiert wird. An seinem Platz neben dem Rathaus ist der Stand ein Treffpunkt zum Ausspannen, Abschalten oder einfach nur zum Ratschen, natürlich auch zum Sich-aufwärmen. Der erste Öffnungstag ist am Sonntag, 2. Dezember: Da geht’s um 15 Uhr los mit ein bisschen Musik und Gulaschsuppe. Dann ist der Glühweinstand jeweils von Donnerstag bis Samstag von 17 bis 20 Uhr und am Sonntag von 16 bis 19 Uhr geöffnet. Während der Kurpark-Weihnacht am 15. und 16. Dezember ist der Stand geschlossen, dafür ist er am 5. Dezember während des Krampuslaufs offen.
Der Kramperl kommt übrigens auch bei der Kurpark-Weihnacht, nämlich am Sonntag, 16. Dezember; und ansonsten gibt es dort im Kurpark wieder ein buntes Programm mit vielen Ständen und auf der Bühne mit Sängern und Musikanten, mit Krippenspiel und manch anderem. he

Schlagwörter
Mehr in dieser Kategorie: « Langer Sommer-Donnerstag

waging bewegt einkaufen in waging